| Impressum

Innung als Dienstleister


Die Innung des Baugewerbes Lübeck kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die ihre Anfänge im 15. Jahrhundert hat. 2008 konnte die Innung Ihren 555. Geburtstag feiern.
       
Die Innung heute, ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und hat ihre Geschäftsstelle in Lübeck-Blankensee. Sie ist eine Gemeinschaft von 38 selbständigen Unternehmen im Baugewerbe, deren Interessen sie vertritt. Außerdem gehören der Innung des Baugewerbes Lübeck 33 Gastmitglieder an.
       
Die Innnung als Dienstleister versorgt ihre Mitglieder ständig mit neuen Informationen über Tarife, Gesetzesänderungen usw.. Sie hat beratende Funktionen und vertritt das Baugewerbe in der Öffentlichkeit. Sie fördert den regelmäßigen Informationsaustausch unter den Unternehmern durch ihre Fachgruppen "Hochbau", "Holzbau", "Fliesenleger" und "Straßen- und Tiefbau" und betreibt eine überbetriebliche Ausbildungsstätte, in der die Auszubildenden aus dem Lübecker Baugewerbe bis zur Gesellenprüfung in Ausbildungsblöcken geschult werden. Bei Defiziten in der Theorie, aber auch in der Praxis, werden ausbildungsbegleitende Hilfen angeboten. Die Innung des Baugewerbes Lübeck stellt die Gesellenprüfungs-Ausschüsse.

Weitere Vorteile einer Innungsmitgliedschaft entnehmen Sie bitte dem Fach "Service". Auch Geselligkeiten kommen nicht zu kurz.

Für die Unterbringung von männlichen und weiblichen Lehrlingen im Alter zwischen 16 und ca. 24 Jahren betreibt die Innung ein Lehrlingsheim mit einer Busanbindung zur Innenstadt (ca. 20 min., zum Hbf. ca. 30 min.).

Die Lehrlinge wohnen in Einzel- u. Doppelzimmern. Die Verpflegung erfolgt in Eigeninitiative, in jeder Etage steht eine Gemeinschaftsküche zur Verfügung. Auf dem Gelände befindet sich zur Nutzung für alle eine Kantineund ein Ladengeschäft. Im Haus gibt es Waschmaschine und Trockner.
      
Für die Freizeitgestaltung stehen neben der in 2008 umfangreich erweiterten und sanierten Sporthalle (u.a. Kraftraum + Sauna), ein Beachvolleyballplatz, ein Hartplatz für Handball, Fußball und Basketball zur Verfügung. Zusätzlich ist im gesamten Ausbildungspark ein "Trimm-dich-Pfad" eingerichtet.  
      

Die Innung des Baugewerbes Lübeck erwarb im Jahre 1995 das Gelände der ehemaligen Hanseaten-Kaserne. Dadurch wurde die Umsetzung der Vision, einen Ausbildungspark mit verschiedenen Bildungsträgern entstehen zu lassen, ermöglicht.
      
Die Annäherung eines sich gesetzten Zieles, durch die Zentralisierung der Bildungsträger, ein großes Spektrum an Teilnehmer/innen der verschiedensten Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten im Ausbildungspark Blankensee zu ermöglichen, findet hier statt.


Die Innung des Baugewerbes Lübeck ist an folgenden Arbeitsgemeinschaften beteiligt:


SCHWERPUNKTE der Innungsarbeit als Bildungsträger


  • Überbetriebliche Ausbildung
  • Umschulungen im Baubereich
  • BvB-Maßnahmen im Baubereich 
  • Berufsorientierung im Baubereich 
  • Fortbildung im Baubereich