| ImpressumDatenschutz 

Der Bauboom stärkt die Betriebe


Neujahrsempfang der Bauinnung - Obermeister lobt Ausbildung - Bausenatorin verspricht effizientere Verwaltung

img-0588.jpg

Zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang hatte die Lübecker Bauinnung am 11. Januar eingeladen. Obermeister Carsten Groth begrüßte die Mitglieder und zahlreiche Gäste im Ausbildungspark Blankensee. Zu Gast war auch Bausenatorin Joanna Hagen (parteilos), die die Festrede hielt.

In seiner Ansprache zeigte sich Carsten Groth erfreut über erneut steigende Ausbildungszahlen. "Diese Zeit des Baubooms macht für alle sichtbar, wie wertvoll fundiert ausgebildende Handwerker sind." Der Obermeister der Innung richtete seinen Dank an die Ausbildungsbetriebe, die durch Ausbildung dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Sein Dank galt auch der Emil-Possehl-Schule, die durch die Zusammenarbeit mit der Bauinnung Lehrlinge mit Migrationshintergrund durch zusätzliche fachbezogene Deutschsprachkurse in ihrer Ausbildung unterstützt. An die Hansestadt Lübeck gerichtet, appellierte Carsten Groth, Aufträge an Lübecker Betriebe zu vergeben. Der Obermeister sprach seine Zuversicht aus, im gemeinsamen Dialog Lösungen für alle Aufgaben zu finden.

Senatorin Joanna Hagen betonte in ihrer Festrede, dass mit Einführung der Digitalisierung bei der Stadtverwaltung sichergestellt sei, dass Anträge, Anfragen und Abläufe für die Bürger, alle am Bau Beteiligten und Mitarbeiter effizienter gestaltet werden können. "Die Hansestadt Lübeck ist ein verlässlicher Auftraggeber für die lübsche Bauwirtschaft", sagte Hagen. "Bis 2025 sollen in Lübeck bis zu 4000 neue Wohneinheiten entstehen."


   zurück