Die Innung als Ihr Diensteister

Die Innung des Baugewerbes Lübeck kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die ihre Anfänge im 15. Jahrhundert hat. 2008 konnte die Innung Ihren 555. Geburtstag feiern.

Die Innung heute ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und hat ihre Geschäftsstelle in Lübeck-Blankensee. Sie ist eine Gemeinschaft von 30 selbstständigen Unternehmen im Baugewerbe, deren Interessen sie vertritt. Außerdem gehören der Innung des Baugewerbes Lübeck 28 Gastmitglieder an.

Die Innung als Ihr Berater

Die Innung als Dienstleister informiert ihre Mitglieder  über Tarife im Bauhauptgewerbe, Ausbildung, Seminare im Bauhandwerk. Sie hat beratende Funktion und vertritt  die Interessen des Baugewerbes in der Öffentlichkeit. Sie fördert den regelmäßigen Informationsaustausch unter den Unternehmern durch ihre Fachgruppen

Die Innung betreibt eine überbetriebliche Ausbildungsstätte (ÜAS), in der die Auszubildenden aus dem Lübecker Baugewerbe bis zur Gesellenprüfung in Ausbildungsblöcken geschult werden. Sie stellt die Gesellenprüfungs-Ausschüsse, den Ausschuss für die Lehrlingsausbildung und den Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten.

Weitere Vorteile einer Innungsmitgliedschaft entnehmen Sie bitte dem Punkt "Service". Auch Geselligkeiten kommen nicht zu kurz.

Ihr Ansprechpartner

Tim-Ulrik Gaertner

Geschäftsführer/Architekt

Innung des Baugewerbes Lübeck
Am Flugplatz 4
23560 Lübeck

Tel  0451 5040-111
Fax 0451 5040-117

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was kann die Innung noch

Ausbildungspark Blankensee
35 Gebäude auf 22 Hektar Land

Auf dem ehemaligen Kasernenegelände ist ein Ausbildungszentrum entstanden, in dem mehr als 1000 junge Menschen zusammen leben, arbeiten und lernen.

in dem täglich mehr als 1000 junge Menschen zusammen leben, arbeiten und lernen - für ihren künftigen Beruf und fürs Leben. – Quelle: https://www.shz.de/1491896 ©2020
Auf d"Auf so eine verrückte Idee ist in ganz Deutschland noch niemand gekommen", sagt Bertold Möller. Damit meint der langjährige Obermeister der Lübecker Bau-Innung den Ausbildungspark Blankensee bei Lübeck. Verrückt und risikoreich war es tatsächlich, vor gut 15 Jahren die imposante Immobilie der ehemaligen Hanseatenkaserne mit 35 Gebäuden auf 22 Hektar Land neben dem Flughafen Blankensee vom Bundesvermögensamt zu kaufen. Zumal die damaligen Innungs-Hauptverantwortlichen dafür persönlich in die Haftung gingen - auch Bertold Möller. Belohnt wurde der Mut durch schwarze Zahlen und einen einzigartigen Ausbildungspark, in dem täglich mehr als 1000 junge Menschen zusammen leben, arbeiten und lernen - für ihren künftigen Beruf und fürs Leben. – Quelle: https://www.shz.de/1491896 ©2020
Bestellung eines Sachverständigen
Wenn es mal Knatsch gibt

Es kann vorkommen, dass Auftraggeber und Auftragnehmer unterschiedliche Auffassungen von den Aufgaben haben, dann ist es gut, einen unabhängigen Sachverständigen zu bestellen.

Informationen liefern
Wir haben den Durchblick

Wie in vielen Bereichen werden die Regeln im Baugewerbe für alle immer komplexer, gut wenn es jemanden gibt, der sich aktuelll auskennt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.