| ImpressumDatenschutz 

Ausbildung


Überbetriebliche Ausbildungsstätte

Als ganz wesentliche Aufgabe betreibt die Innung eine überbetriebliche Ausbildungsstätte (ÜAS), in der die Auszubildenden aus dem Einzugsbereich der Kreishandwerkschaft Lübeck bis zur Gesellenprüfung in Ausbildungsblöcken geschult werden. Bei Defiziten in der Theorie, aber auch in der Praxis, werden ausbildungsbegleitende Hilfen angeboten. Die Innung des Baugewerbes Lübeck stellt auch die Gesellenprüfungs-Ausschüsse.

Es handelt sich um die Berufe

  • Maurer
  • Zimmerer
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

Im 1. Ausbildungsjahr werden zusätzlich zu diesen Gewerken auch noch die Betonbauer, Straßen- und Tiefbauer und die Estrichleger beschult. Diese gehen dann ab dem 2. Ausbildungsjahr in andere überbetriebliche Ausbildungseinrichtungen.

Die Lehrgänge im 2. und 3. Ausbildungsjahr werden gefördert durch Zuschüsse des Bundesministeriums für Wirtschaft auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. 

"StudiLe" Duales Studium Bauingenieurwesen / Architektur 

Die Innung des Baugewerbes Lübeck beteiligt sich sehr aktiv im Bereich der Lehrlingsausbildung am dualen Studium Bauingenieurwesen "StudiLe" an der Fachhochschule für Bauwesen in Lübeck.


Zuständig für die Ausbildung sind:

Marc Anderson Fliesenlegermeister
Arne Budde Zimmerermeister
Bernd Müller Maurermeister

Erreichbar unter Telefon: 0451 / 50 40 - 107


Die Lehrlingswarte sind:

Sven Langnau Maurer
Christian Ramm Zimmerer
Andreas Mellmann      Fliesen-, Platten- u. Mosaikleger


Für Auszubildende aller Berufszweige betreibt die Innung ein Lehrlingsheim auf dem Gelände des Ausbildungsparks. Hier werden männliche und weibliche Lehrlinge im Alter zwischen 16 und 24 Jahre für die Dauer ihrer Ausbildung untergebracht.